Monika Frei-Herrmann Gestaltung | Fotografie
Monika Frei-HerrmannGestaltung | Fotografie

Sauerkraut-Topf mit Wurst+Speck

Das eingelegte Kohlgemüse ist ideal für gesundheitsbewusste Genießer.

Die im Sauerkraut vorhandene Milchsäure, reichlich Ballaststoffe und das enthaltene Vitamin K fördern unsere natürliche Darmflora. Da der Darm ein wichtiger Bestandteil des körpereigenen Immunsystems ist, schützt eine intakt gehaltene Besiedelung mit gesunden Darmbakterien vor Krankheiten.

 

Unvergesslich

Dieses Gericht hat meine Freundin Vera freundlicherweise zur Stärkung aller Beteiligten zum Umzug in die neue Wohnung mitgebracht. Sie hat den Sauerkraut-Topf in den Backofen gestellt, von wo aus ein betörender Duft die Wohnung erfüllte. Die Umzugsmänner wurden schon ganz ungeduldig und hofften bei jeder neuen Fuhre, dass es endlich davon zu essen gibt. Schliesslich machten wir eine Pause, alle sassen auf dem Fussboden und löffelten glücklich das kräftige Sauerkrautgericht. Als ich später wieder mit der gleichen Spedition umzog, kam von den Männern mit einem Augenzwinkern die Bitte, dass es doch bitte wieder den Topf vom letzten mal gäbe.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g frisches Sauerkraut
  • 200 g geräucherter Bauchspeck
  • 4 geräucherte Mettenden oder "Pfefferbeisser"
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel  
  • 6 kleine Kartoffeln
  • 2 EL Ayvar (Mus aus Paprika, Aubergine, Gewürze)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Sahne
  • 1 EL Kümmelpulver
  • Je 1 EL Paprikapulver edelsüß + rosen-scharf
  • Salz, Pfeffer

 

Zeit: 45 min
 

Anleitung

1. Speck und Würste in Stücke schneiden, in einem Bräter im heissen Öl kross anbraten.

2. Zwiebel und Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und mit dem Speck anbraten, etwas salzen, mit Kümmelpulver würzen, alles gut wenden.

3. Sauerkraut im Sieb abspülen, abtropfen und dazugeben, wenden und anbraten.
Mit Gemüsebrühe ablöschen.

Den Sauerkraut-Topf würzen mit Ayvar, Paprikapulver, Pfeffer und Salz. Alles gut wenden.
20 Minuten zugedeckt leise köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Gemüsebrühe zugeben.

4. Zum Schluss die Sahne zugeben, aufkochen und wenden. Nun noch 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen, dann sind die Kartoffel gar.

Den Sauerkraut-Topf ganz rustikal im Bräter servieren oder in einer Schale mit Petersilie anrichten.

Weitere Rezepte mit Sauerkraut:
Sauerkraut-Salat mit Birne | Sauerkraut-Suppe mit Apfel