Petersilien-Spaghetti

Schmeckt der ganzen Familie

Peterli, wie sie in der Schweiz liebevoll genannt wird, ist viel zu schade, um nur als Dekoration über die Speisen gestreut zu werden. Im antiken Griechenland wurde sie als heilige Pflanze angesehen.
Im Mittelalter baute man sie als Heilkraut in Klöstern an und bereits damals wurde sie in der Küche eingesetzt. Petersilie wird als Gewürzkraut meist roh oder nur kurz erhitzt verwendet, da sie sonst ihr typisches Aroma verliert. Besonders pikant schmeckt Petersilie zusammen mit Zitronenschale.

 

Zutaten für zwei Personen

250 g Spaghetti | 1 Zwiebel | Ingwer | 1 Tomate | Meersalz | Schwarzer Pfeffer | 1 Bund Petersilie | 1 Zitrone zum abreiben | Zitronenöl | 30 g Pinienkerne

Zeit: Vorbereitung: 15 Minuten | Kochen: 12 Minuten| Braten: 5 Minuten

 

Anleitung

Ein Liter Wasser zum kochen für die Spaghetti aufsetzen.

Erst wenn das Wasser kocht 1 EL Salz zugeben

In der Zwischenzeit, bis das Wasser kocht, Tomate und Lauch waschen, in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden.

Spaghetti in das kochende Salzwasser geben, umrühren bis alle Spaghetti im Wasser schwimmen.

Hitze reduzieren, Spaghetti leise köcheln,

Timer auf 8 Minuten stellen

Weiter geht es